CBD für Athleten

Nicht bestandene Dopingkontrollen können für Sportler verschiedener Leistungsstufen schwerwiegende Folgen haben. Wird ein Sportler der Einnahme von leistungssteigernden Mitteln überführt, kann dies negative Auswirkungen auf sein Image haben oder sogar seine Karriere beenden. Deshalb sollten sich Profisportler immer bewusst sein, welche Substanzen sie zu sich nehmen. Vor diesem Hintergrund wollen wir die Frage beantworten, ob CBD für Sportler legal ist und wie es für sportliche Aktivitäten von Nutzen sein kann.

CBD und Sport

Der tatsächliche Nutzen von CBD zur Verbesserung der sportlichen Leistung wird noch untersucht, aber einige Studien haben gezeigt, dass CBD die Knochengesundheit verbessern, Entzündungen reduzieren, Angstzustände senken, die Konzentration fördern und bei Schlaflosigkeit helfen kann. Hier ist eine Liste der wichtigsten Erkenntnisse über das Potenzial von CBD zur Unterstützung der sportlichen Leistung.

1. Heilung von Knochenbrüchen und Verbesserung der Knochengesundheit

Die Knochen sind das Fundament des Körpers. Für Athleten sind Knochenstärke und eine hohe Bereitschaft für Training und Wettkampf unerlässlich. Mehrere Studien haben gezeigt, dass CBD die Kollagenproduktion verbessern kann, um die Heilung von Knochenbrüchen zu beschleunigen. Eine andere Studie ergab, dass CBD die Knochen stärker und steifer machen kann, wenn es zur Heilung eingesetzt wird.

2. Verringerung der Entzündung und Beschleunigung der Genesung

Als erfolgreicher Sportler, ganz gleich, wofür Sie trainieren, ob für persönliche Ziele oder für die Teilnahme an internationalen Sportveranstaltungen auf höchstem Niveau, sind eine schnelle Erholung und eine Verringerung von Entzündungen von großer Bedeutung. CBD ist für seine potenziell entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt. Die Forschung zeigt, dass topisches CBD Schmerzen und Entzündungen lindern kann, was den Sportlern hilft, sich schnell zu erholen oder ihre Leistung während des Trainings und der Wettkämpfe zu verbessern.

3. Entspannende Muskeln

Zusammen mit den Knochen sind die Muskeln das Fundament des Körpers, daher ist ihre Pflege einer der wichtigsten Schritte in der Vorbereitung eines Sportlers. CBD kann helfen, den Fluss von Chemikalien zu den Muskelnzu verlangsamen die Versorgung des Körpers mit Endocannabinoiden zu verbessern, die Muskeln zu entspannen und Spastizität zu reduzieren.

4. Schutz vor gastrointestinalem Stress (GI)

Das Magen-Darm-System ist ein weiterer Baustein des Körpers eines starken Sportlers. Es ist möglich, dass CBD eine Lösung für die Verdauungsgesundheit sein kann, da es den Cortisolspiegel (kataboles Hormon) senken und helfen kann, Darmlecks zu verhindern. Gastrointestinale Stresssymptome wie Übelkeit und Erbrechen können die Leistung und Erholung von Sportlern stark beeinträchtigen. CBD kann sich positiv auf die Darmgesundheit auswirken, da es hilft, Appetit und Hunger zu regulieren.

5. Bekämpfung von Angstzuständen und Schlafverlust

Vor großen Wettkämpfen oder zwischen Trainingseinheiten ist es für Sportler wichtig, ruhig und selbstbewusst zu sein. CBD kann dem Körper helfen, eine ausreichende Angstresistenz zu entwickeln, indem es Anti-Angst- und Anti-Stress-Hormone im Gehirn stimuliert und so die Stimmung und das Selbstvertrauen steigert.

Wenn Sie mehr über CBD und die Konditionierung von Sportlern erfahren möchten, lesen Sie unseren Artikel über die Möglichkeit, die sportliche Leistung mit CBD zu steigern. Wenn Sie außerdem an der persönlichen Meinung eines Sportlers zu diesem Thema interessiert sind, lesen Sie unser zweiteiliges Interview mit Ilias Bulaid, aktueller Kickboxer und Mixed Martial Artist, in dem wir über seine Erfahrungen mit CBD und Drogentests nach der Einnahme von CBD-Tropfen gesprochen haben.

Was ist CBD-Isolat?

CBD-Isolat ist eines der wichtigsten Produkte auf dem Markt. Aber warum ist es so beliebt und warum sprechen wir darüber? Zunächst einmal ist CBD-Isolat ein kristalliner Feststoff oder ein Pulver, das reines CBD enthält. Der Hauptunterschied zwischen CBD-Isolat und anderen CBD-Produkten besteht darin, dass es nur Cannabidiol enthält. Was sind einige der anderen charakteristischen Merkmale von CBD-Isolat? Nun, es ist geschmacks- und geruchsneutral und kann in Pulverform konsumiert oder mit anderen Ölen wie Kokosnuss oder Hanfsamen gemischt werden. Eine weitere Besonderheit von CBD-Isolat ist, dass es wasserlöslich ist. Das bedeutet, dass Isolate in verschiedene Getränke oder Smoothies gemischt werden können. Mehr über CBD-Isolate und den Vergleich mit Breitspektrum- und Vollspektrum-CBDProdukten können Sie in einem unserer früheren Artikel lesen.

Da CBD-Isolat nur CBD enthält, kann es für Sportler von Vorteil sein, die befürchten, dass es auf internationaler Ebene verboten ist. Und warum? Darauf werden wir im nächsten Teil des Artikels eingehen.

Die Entscheidung der WADA zu CBD

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) ist eine internationale Organisation, die sich der Forschung, der Bildung, der Entwicklung von Anti-Doping-Kapazitäten und der Überwachung der Einhaltung des Welt-Anti-Doping-Codes widmet. Die Rolle der Agentur im Profisport besteht darin, die internationale Bewegung für einen dopingfreien Sport anzuführen. Außerdem gehören der Agentur Vertreter der olympischen Bewegung und der lokalen Behörden an.

Der wichtigste Aspekt, den wir betonen müssen, ist, dass die WADA keine

Dopingkontrollen durchführt. Alle Tests werden von der Voluntary Anti-Doping

Association oder VADA durchgeführt. Die WADA ihrerseits gibt nur Leitlinien und Richtlinien vor. Die VADA ist also die Testvereinigung, aber wir interessieren uns für die Richtlinien der WADA zu CBD.

Und was sagt die Agentur zu CBD? Nun, die CBD-Verbindung ist von der WADA nicht verboten, während THC illegal ist. Einige CBD-Extrakte können immer noch sehr geringe Mengen an THC enthalten, aber auch bei diesen besteht die Gefahr, dass sie bei Drogentests nachgewiesen werden.

Außerdem möchten wir Sie daran erinnern, dass der rechtliche Status von CBD in vielen Ländern der Welt nicht günstig ist. Sie können mehr über die rechtliche Situation von CBD in Europa in unserem Blog lesen und unsere wöchentlichen News Digests verfolgen, um mehr über die neuesten Änderungen der CBD-Gesetzgebung weltweit zu erfahren.

.

CBD bei den Olympischen Spielen in Tokio

Die Olympischen Spiele 2020 in Tokio sind nicht nur wegen der aktuellen epidemiologischen Situation weltweit und der zahlreichen Weltrekorde in mehreren Disziplinen von historischer Bedeutung, sondern auch, weil es die ersten Spiele in der Geschichte sind, bei denen die Verwendung von Produkten auf Cannabisbasis während der Vorbereitungsphase vor den Wettkämpfen erlaubt ist. Lassen Sie uns also ausführlicher über CBD und die Olympischen Spiele 2020 in Tokio sprechen.

Einige olympische Athleten befürworten die Einnahme von CBD, weil es die Erholung von Muskeln und Gelenken unterstützen kann. Außerdem kann CBD den Athleten helfen, einen regelmäßigeren Schlafrhythmus aufrechtzuerhalten, und es kann eine Rolle dabei spielen, ihr allgemeines mentales Wohlbefinden zwischen den Trainingseinheiten zu verbessern.

Letztes Jahr wurden in einer Studie von John Moore von der Universität Liverpool 517 professionelle Rugbyspieler zu ihrer Verwendung von CBD befragt. Ein Viertel der Befragten gab an, es zu irgendeinem Zeitpunkt während des Trainings zu verwenden, und 8 % sagten, sie würden es weiterhin verwenden. Etwa 80 % der Befragten, die angaben, CBD zu verwenden, taten dies zur Erholung und Schmerzlinderung sowie zur Verbesserung des Schlafs. Etwa 30 % gaben an, dass sie CBD zur Behandlung von Angstzuständen verwenden. Lassen Sie sich nicht von der Gesamtprozentzahl der Antworten der Befragten verwirren, da sie mehr als eine Antwort wählen konnten.

Dennoch ist THC bei den Olympischen Spielen nach wie vor ein Tabuthema. Ein Beweis dafür ist die Suspendierung der weltberühmten amerikanischen Sprinterin Sha’Carri Richardson, nachdem sie bei einem US-Leichtathletik-Wettbewerb vor den Spielen positiv auf Cannabis getestet wurde.

Die Rolle der Technologie

Die Auswirkungen des technologischen Fortschritts auf die Entwicklung der CBDIndustrie im Allgemeinen und die CBD-Verwendung bei Sportlern im Besonderen dürfen nicht unterschätzt werden. In diesem Abschnitt haben wir die wichtigsten Bereiche des potenziellen technologischen Wachstums zusammengefasst, die die Tür zur CBD-Nutzung durch Sportler aller Ebenen öffnen könnten.

  • Extraktionstechnologien

Gegenwärtig entstehen neue Extraktionstechnologien, wie z. B. die Kaltpressung, die uns möglicherweise näher an Produkte mit natürlichen Erträgen heranführen könnten. Die größte Herausforderung in diesem Bereich besteht darin, einen Mechanismus zu schaffen, mit dem die Einhaltung der THC-Grenzwerte zu 100 % gewährleistet werden kann.

  • Neuartige Verabreichungsmethoden

Dank des technologischen Fortschritts kann die Branche neue CBD-Verabreichungsmethoden anbieten, die CBD leichter zugänglich und in einigen Fällen auch wirksamer machen. Umgekehrt kann die Einführung neuer Arten von CBDProdukten die Labortestverfahren vor Herausforderungen stellen, da nicht alle Produkte so formuliert werden können, dass alle Portionen die gleiche Potenz aufweisen. Infolgedessen könnte die Entwicklung produktorientierter Testmethoden einige Zeit in Anspruch nehmen, während herkömmliche Methoden zu falschen Testergebnissen führen könnten.

  • Technologien prüfen

Zertifizierte Drogentestorganisationen sollten kontinuierlich Technologien für das THC- und CBD-Screening entwickeln. Diese Instrumente würden das Testverfahren kosteneffizienter und empfindlich genug machen, um den THC-Gehalt genau zu ermitteln.

Abschließende Überlegungen

Wenn Sie Profisportler sind und sich nicht sicher sind, welches CBD-Produkt Sie wählen sollen, sollten Sie sich auf jeden Fall für CBD-Isolat entscheiden, da es keine anderen Verbindungen enthält. Wenn Sie z. B. CBD-Öl mit vollem Wirkungsspektrum verwenden möchten, bedenken Sie bitte, dass immer ein geringes Risiko besteht, dass THC in Ihrem Körper nachgewiesen werden kann, selbst mehrere Tage nach dem letzten Konsum. Wir möchten Sie auch daran erinnern, dass noch weitere Untersuchungen über den tatsächlichen Nutzen von CBD für die sportliche Leistung erforderlich sind. Und schließlich sollten Sie sich über die örtlichen CBD-Gesetze informieren, da diese von Region zu Region unterschiedlich sind. Wenn Sie Sportler sind, sollten Sie sich unbedingt über die CBD-Vorschriften in Ihrer Sportart informieren, auch wenn die WADA, die weltweit führende Behörde für Drogen und Sport, entschieden hat, dass Sportler CBD verwenden dürfen.

Quellen:

  1. CBD-Öl gegen Ängste: Funktioniert es? (https://www.healthline.com/health/cbd-for-anxiety)
  2. CEO-Leitfaden zu CBD-Öl für Konzentration, Schlaf und Angstzustände (https://medium.com/authority-magazine/ceo-guide-to-cbd-oil-for-focus-sleepand-anxiety-86d1f2c0718e)
  3. Cannabidiol bei Angstzuständen und Schlaf: Eine große Fallserie (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6326553/)
  4. Transdermales Cannabidiol reduziert Entzündungen und schmerzbedingte Verhaltensweisen in einem Rattenmodell für Arthritis (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4851925/)
  5. Was man über CBD-Isolat wissen sollte (https://www.medicalnewstoday.com/articles/cbd-isolate)
  6. Wer wir Die Welt-Anti-Doping-Agentur (https://www.wadaama.org/en/who-we-are)
  7. Der Die Welt-Anti-Doping-Agentur (https://www.wadaama.org/en/what-we-do/the-code)
  8. Die Welt-Anti-Doping-Agentur (https://www.wadaama.org/en/questions-answers/cannabinoid)
  9. CBD-Rechtslandschaft in Europa (https://marryjane.com/blog/cbd_legallandscape-in-europe/)
  10. Hohe Prävalenz des Cannabidiol-Konsums bei männlichen Rugby-Profis und Ligaspielern: Eine Suche nach Schmerzlinderung und verbesserter Erholung (http://researchonline.ljmu.ac.uk/id/eprint/13533/)
  11. Warum Cannabis immer noch eine verbotene olympische Substanz ist (https://www.bbc.com/news/world-us-canada-58003743)
Other intersting reading
Wöchentliche Nachrichtenzusammenfassung: 23, Juli 2021
CBD und Blutdruck
Wie stellt man CBD-Butter her?