Kann ich CBD einpacken, wenn ich ins Ausland reise?

Für viele Menschen, insbesondere für begeisterte Reisende, Reiseblogger oder diejenigen, die sich aus geschäftlichen Gründen zwischen verschiedenen Ländern bewegen müssen, gehört das Reisen über die eigenen Grenzen hinaus zum Alltag. Leider können die Reisebeschränkungen von Covid-19 sehr frustrierend sein. Aber unser Team ist voller Hoffnung, vor allem aufgrund der massiven Impfprogramme und der Verbesserung der Inzidenzraten in vielen Ländern rund um den Globus. In diesem Artikel werden wir einige der Dinge besprechen, die Sie beachten sollten, um Probleme zu vermeiden, wenn Sie mit CBD reisen.

Wenn das letzte, worüber Sie sich auf Reisen Gedanken machen wollen, das CBD-Produkt in Ihrem Koffer ist, dann befolgen Sie bei der Reisevorbereitung die drei folgenden Tipps.

Tipp #1 – Machen Sie sich sorgfältig mit den lokalen CBD-Vorschriften vertraut

Fangen wir mit dem wichtigsten Punkt an. Sie sollten immer prüfen, ob es legal ist, CBD zu verwenden oder es einfach aus einem fremden Land mitzubringen. Vergessen Sie nicht, dass in einigen Ländern die Gesetzgebung von Region zu Region unterschiedlich sein kann. Verschiedene Länder, die den freien Verkauf und Kauf von CBD-infundierten Produkten erlauben, haben oft unterschiedliche zulässige THC-Grenzwerte, also sollten Sie auch das unbedingt überprüfen. Wenn es im Internet oder in Ihrer Muttersprache nur wenige oder gar keine Informationen zu diesem Thema gibt, können Sie sich gerne an die Zollbehörde des Landes wenden oder jemanden in der Gemeinde bitten, sich für Sie zu informieren. Denken Sie einfach daran, dass die CBD-Gesetzgebung der wichtigste Aspekt ist, den Sie berücksichtigen müssen.

Tipp #2 – Prüfen Sie die gesamte Dokumentation des Produkts

Die Dokumentation Ihres Produkts könnte genauso wichtig sein wie Ihr Ausweis. In Anbetracht der Tatsache, dass Zollbeamte Ihr CBD-Produkt möglicherweise untersuchen wollen, ist es am besten, es in der Originalverpackung aufzubewahren, die in der Regel alle notwendigen Informationen enthält. Manchmal legen Hersteller Testergebnisse bei, aber wenn nicht, können Sie versuchen, die Produktdokumentation auf der Website zu finden oder den Hersteller bitten, sie Ihnen per E-Mail zu schicken. Die Dokumente helfen Ihnen zu beweisen, dass das Produkt den gesetzlichen THC-Grenzwert einhält, getestet wurde und aus Hanf (nicht Marihuana) stammt.

Tipp #3 – Seien Sie selbstbewusst

Dieser Tipp berührt beide der oben genannten Punkte. Wenn Sie die Gesetzgebung des Landes, in das Sie einreisen, vollständig einhalten und alle erforderlichen Dokumente für Ihr Produkt haben, gibt es keinen Grund zur Sorge. Also, seien Sie transparent, verstecken Sie Ihr CBD-Produkt nicht und machen Sie sich keine Sorgen.

Abschließende Gedanken

Wir hoffen, dass diese Tipps Ihnen bei Ihren grenzüberschreitenden Reisen mit CBD-Produkten helfen werden. Egal, welches Verkehrsmittel Sie zum Reisen bevorzugen, es besteht immer die Möglichkeit, kontrolliert zu werden. Und wenn Sie von einem idyllischen und erholsamen Urlaub träumen, wird es nicht reichen, sich nur auf Ihre Glückssterne zu verlassen. Machen Sie die notwendigen Checks, erinnern Sie sich an die wichtigsten Punkte, die zu beachten sind und informieren Sie sich über die Erfahrungen anderer Leute, um mögliche Probleme zu vermeiden. Wenn Sie bereits eine solche Erfahrung gemacht haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren, um sie mit uns zu teilen.

Other intersting reading
Die besten CBD-Rezepte für den Alltag
Wöchentlicher News Feeds Digest: Mai 14, 2021
Vitamine in CBD