Maximieren Sie die Vorteile von CBD – ein einfacher Leitfaden

In diesem Artikel wird die wichtigste Frage beantwortet, wie Sie in einfachen Schritten die Vorteile von CBD für Ihre Gesundheit, Ihre mentale Gesundheit und Ihr allgemeines Wohlbefinden maximieren können. Viele CBD-Konsumenten haben vielleicht schon die positiven Auswirkungen von CBD auf ihre tägliche Lebensroutine bemerkt, aber selbst die treuesten Nutzer tun vielleicht einige Dinge nicht in vollem Umfang, und das ist ganz normal. Da CBD ein neues Thema ist und unter Wissenschaftlern diskutiert wird, gibt es tatsächliche Ergebnisse, die von CBD-Konsumenten bewiesen wurden. Also entspannen Sie sich, suchen Sie sich eine bequeme Position, um diesen Artikel zu lesen und geniessen Sie die Lektüre.

1. Wie CBD wirkt

Wir haben uns bereits mit der Frage beschäftigt, was CBD ist und warum es nützlich ist. Ist es legal, welche Auswirkungen kann es auf Ihre Gesundheit haben und so weiter. Sie können mehr in Marry Janes Blog lesen, und hier sind einige Links, um es einfach zu machen. 

  1. Erfahren Sie mehr über CBD in diesem Artikel
  2. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über CBD für Muskeln und wie Sie es verwenden können;
  3. Erfahren Sie mehr über CBD-Öle;
  4. Erfahren Sie mehr über das Verdampfen von CBD;
  5. Hier können Sie jedes Thema finden, an dem Sie mehr interessiert sind. 

Noch einmal: CBD ist eine Hanfblüte mit einer hohen und therapeutischen Konzentration an Cannabidiol (CBD) und einem sehr geringen Gehalt an Tetrahydrocannabinol (THC). Der niedrige THC-Gehalt von CBD bedeutet, dass die tägliche Einnahme von CBD zu jeder Tageszeit keine Psychoaktivität des Gehirns auslöst. Andererseits garantiert CBD eine körperliche und leichte Entspannung und hilft Ihnen, den ganzen Tag über eine ruhige, stress- und angstfreie Stimmung zu erreichen. 

Bevor wir mehr über die Vorteile von CBD erfahren, ist es wichtig zu wissen, wie es sich tatsächlich auf unseren Körper auswirkt.

CBD und Tetrahydrocannabinol (THC) interagieren auf verschiedene Weise mit unserem Körper. Einer der wichtigsten Wege ist die Simulation und Verstärkung der Wirkung von Verbindungen im Körper, die als “endogene Cannabinoide” bezeichnet werden – so werden sie wegen ihrer Ähnlichkeit mit den in der Cannabispflanze enthaltenen Verbindungen genannt. Diese “Endocannabinoide” sind Teil dessen, was Wissenschaftler das “Endocannabinoid-System” nennen.

Die Entdeckung des Endocannabinoidsystems hat das Verständnis von Gesundheit und Krankheit erheblich verbessert. Dies hat schwerwiegende Auswirkungen auf fast alle Bereiche der medizinischen Wissenschaft und hilft zu erklären, wie und warum CBD und Tetrahydrocannabinol (THC) so universelle Verbindungen sind – und warum Cannabis trotz seines illegalen Status in einigen Ländern eine so weit verbreitete Pflanze ist.

Das Endocannabinoid-System besteht aus Endocannabinoiden und ihren Rezeptoren und spielt eine entscheidende Rolle bei der Regulierung einer Vielzahl physiologischer Prozesse, die unser tägliches Erleben beeinflussen – unsere Stimmung, unsere Energie, unsere Darmresistenz, die Immunaktivität, den Blutdruck, die Knochendichte, den Glukosestoffwechsel, unser Schmerzempfinden, Stress und Hunger. Es wirkt sich auf verschiedene Teile des Körpers aus, aber das Endziel ist die Homöostase (inneres Gleichgewicht).

“Was passiert, wenn das Endocannabinoid-System nicht richtig funktioniert? Was sind die Folgen eines chronisch mangelhaften oder hyperaktiven Endocannabinoidsystems?”

Die moderne Wissenschaft hat gezeigt, dass das Endocannabinoid-System bei fast allen pathologischen Zuständen gestört ist. Daher ist es nur logisch, dass “die Modulation der Aktivität des Endocannabinoid-Systems bei fast allen Krankheiten, die den Menschen betreffen, ein therapeutisches Potenzial haben kann”, wie Pal Pacher und George Kunos, Wissenschaftler der US National Institutes of Health (NIH), in einer Veröffentlichung des Jahres anmerkten.

Durch die Modulation des Endocannabinoid-Systems und die Erhöhung des Endocannabinoid-Tonus kann CBD tatsächlich das Fortschreiten einer Vielzahl von Krankheiten verlangsamen oder (in einigen Fällen) stoppen. 

Im Grunde genommen hilft CBD, Ihre körperliche Gesundheit drastisch zu verbessern, und zwar auf eine sehr milde und therapeutische Weise, je nach Ursache Ihres Problems. Ob Sie sich einfach nur entspannen wollen, sagen wir nach einem langen Tag – CBD ist eine grossartige Möglichkeit, dies zu tun (ohne illegale Aktivitäten oder Alkoholkonsum, zum Beispiel); wenn Sie sexuelle Probleme haben – sowohl männliche als auch weibliche Fortpflanzungsorgane – kann CBD Ihnen tatsächlich helfen, neue Gefühle im Schlafzimmer zu erleben; wenn Sie Stress und Angstgefühle haben, gefolgt von einem gestörten Schlafrhythmus oder schlechten Essgewohnheiten (einschliesslich Ihres Verdauungssystems) – CBD wird wieder eine grossartige Antwort auf Ihr Problem sein. 

2. CBD und THC, was ist der Unterschied?

Es gibt zwei verschiedene Arten von CBD-Produkten – CBD auf Cannabisbasis und Produkte mit THC. Beide enthalten CBD, und beide werden aus der Cannabispflanze gewonnen. Cannabis- und THC-Produkte sind jedoch nur absolut unterschiedliche Sorten der Pflanze.
Wir werden uns auf das CBD auf Cannabisbasis konzentrieren, weil Tetrahydrocannabinol (THC) psychoaktiv ist und in den Produkten von Marry Jane nicht verwendet wird. CBD-Öl enthält kein Tetrahydrocannabinol (THC) (eine Verbindung, die ein Gefühl von “Hochgefühl” hervorruft). Dies ist ein wichtiger Unterschied, den viele Menschen nicht verstehen.

Die Sorte, die üblicherweise und legal zur Herstellung von CBD-Öl verwendet wird, ist Cannabis. Was ist der Unterschied zwischen Hanföl und Cannabis? Eine Pflanze kann nur dann legal als Cannabis angesehen werden, wenn sie 0,3 % (oder weniger) Tetrahydrocannabinol (THC) pro Trockeneinheit enthält.
Kurz gesagt, CBD- oder Hanföl enthält die Vorteile der Cannabispflanze ohne die potenziellen Nachteile psychoaktiver Verbindungen, die üblicherweise durch Inhalation oder andere Methoden des Konsums entstehen.

3. Vorteile von CBD – wie viele gibt es?

CBD kann ein hervorragendes Mittel gegen viele Krankheiten sein, und die Liste liesse sich beliebig fortsetzen. Sie müssen nicht an einer bestimmten Krankheit leiden oder einen bestimmten Grund haben, um CBD zu verwenden oder in Ihren Alltag einzubauen. Sie können CBD immer zur allgemeinen Entspannung verwenden. Es gibt jedoch eine Reihe von Problemen oder Unannehmlichkeiten. CBD ist erfolgreich im Umgang mit ihnen. Unabhängig davon, ob Sie diese bereits erlebt haben oder nicht, wird CBD jeden Bereich Ihres Lebens drastisch verbessern.

  • Linderung von chronischen Schmerzen

Die erste und absolut bekannteste magische Eigenschaft von CBD ist natürlich, dass es die Schmerzen lindert. Diejenigen, die aufgrund verschiedener Krankheiten unter chronischen Schmerzen leiden, haben sich sehr positiv über die Auswirkungen von CBD auf ihr Schmerzniveau geäussert. Die Einnahme von CBD kann Schmerzen lindern und sogar die Degeneration des Nervensystems verhindern. Das wirklich Erstaunliche ist, dass CBD nicht süchtig macht oder eine Toleranz hervorruft, so dass es eine gute Wahl für diejenigen ist, die versuchen, sich von harten Drogen fernzuhalten.

  • Es hat antiepileptische Eigenschaften

CBD hat antiepileptische Eigenschaften, die sich bei der Behandlung von medikamentenresistenten Kindern mit neurologischen Störungen wie Epilepsie als erfolgreich erwiesen haben (ohne Nebenwirkungen!). In einer Studie, die im New England Journal of Medicine veröffentlicht wurde, verringerte CBD die Häufigkeit von Anfällen um 23 Prozent mehr als bei denjenigen, die ein Placebo und keine CBD-haltigen Produkte einnahmen.

Obwohl einige Menschen natürliche Heilmittel als erste Massnahme bevorzugen, scheint sogar die Food and Drug Administration (FDA) zuzustimmen, dass aus Cannabis gewonnene medizinische Produkte der Gesellschaft etwas Wertvolles bieten können. Im April 2018 genehmigten Berater der FDA das allererste aus Cannabis gewonnene Medikament, das verspricht, bei der Kontrolle von Krampfanfällen zu helfen.

  • Reduziert Ängste und Depressionen

Jedes Jahr leiden viele Menschen auf der ganzen Welt unter Angstzuständen und Depressionen. Studien zeigen, dass CBD-Öl in beiden Fällen helfen kann.

CBD reduziert nachweislich Stress und Angstzustände bei Menschen, die unter Erkrankungen wie PTBS (posttraumatische Belastungsstörung), sozialen Angstzuständen und Zwangsstörungen leiden. CBD reduziert nachweislich Depressionen, indem es sowohl die serotonerge als auch die kortikale Glutamat-Signalisierung verstärkt (beide fehlen bei Patienten mit Depressionen).

Es gibt keine exakte wissenschaftliche Garantie dafür, wie CBD bei Angstzuständen wirkt, eine Theorie besagt, dass es die Durchblutung der Nervenenden im Gehirn anregt, was dazu führt, dass überkonzentrierte Bereiche (auch bekannt als Stresshormone) nicht mehr produziert werden, und daher Glückshormone freigesetzt werden, das ist eine ganz einfache Erklärung dafür, wie CBD bei Stress und Angstzuständen wirkt. 

Egal, ob Sie etwas loswerden wollen, oder ein wichtiges Ereignis bevorsteht, oder sogar ein Geschlechtsverkehr, CBD wird eine grossartige Lösung für einen lang anhaltenden Stress und eine schnell wirkende Hilfe sein. Allerdings kommt es vor allem auf die Art des Konsums an, auf den wir weiter unten etwas näher eingehen werden. 

  •  Bekämpft multiresistente Bakterien

Forscher haben herausgefunden, dass Cannabinoide (einschliesslich CBD) eine ungewöhnliche Fähigkeit haben, Bakterien (insbesondere arzneimittelresistente Stämme) zu zerstören. Weitere Forschung ist erforderlich, um herauszufinden, wie und warum dies funktioniert.

Eine Studie aus dem Jahr 2011 ergab, dass CBD auch das Fortschreiten von Tuberkulose bei Ratten verlangsamen kann. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass CBD dies wahrscheinlich eher durch die Hemmung der T-Zell-Proliferation als durch seine antibakteriellen Eigenschaften bewirkt.

Wie auch immer der Mechanismus zur Abtötung von Bakterien aussieht, CBD scheint eine wirksame Waffe gegen antibiotikaresistente “Superpopulärinsekten” zu sein, die heute ein immer grösseres Problem darstellen.

  • Reduziert Entzündungen

Nach Angaben des National Center for Biotechnology Information ist die chronische Entzündung ein grosses Problem in unserer Gesellschaft, das zur Entstehung vieler nicht übertragbarer Krankheiten beiträgt, darunter Herzkrankheiten, Krebs, Alzheimer, Autoimmunerkrankungen und vieles mehr.

Ernährung und Lebensstil spielen bei chronischen Entzündungen eine grosse Rolle. Wenn sich Menschen jedoch bereits gesund und nährstoffreich ernähren und ihren Lebensstil optimieren (z. B. ausreichend Schlaf und Bewegung), kann CBD-Öl helfen. Studien zeigen auch, dass CBD-Öl chronische Entzündungen, die zu Krankheiten führen, reduzieren kann.

  • Reduziert den oxidativen Stress (grosse Anzahl freier Radikale)

Oxidativer Stress ist heute die Ursache für viele Krankheiten. Von oxidativem Stress spricht man, wenn es zu viele freie Radikale im Körper gibt und der Körper keine Zeit hat, sie zu neutralisieren (Antioxidantien). Dies ist heute ein grösseres Problem als in der Vergangenheit, da unsere Umwelt viel giftiger ist als früher. Einige Studien zeigen, dass CBD-Öl als Antioxidans wirkt, und eine andere Studie ergab, dass CBD neuroprotektive Eigenschaften hat. Auf diese Weise kann CBD die durch freie Radikale verursachten neurologischen Schäden verringern.

  • Hilft bei Schizophrenie

Schizophrenie ist eine komplexe und schwerwiegende Krankheit, die in der Regel mit Therapien und Medikamenten (die schwere Nebenwirkungen haben) behandelt wird. Ironischerweise haben viele Menschen festgestellt, dass CBD-Öl geholfen hat, Halluzinationen zu reduzieren. Auch die Forschung beginnt, sich in diese Richtung zu entwickeln. Eine im März 2015 durchgeführte Überprüfung der verfügbaren Forschungsergebnisse ergab, dass CBD eine sichere, wirksame und gut verträgliche Behandlung für Psychosen ist. Für die Einführung von CBD in die klinische Praxis sind jedoch weitere Forschungsarbeiten erforderlich. 

*Es sei darauf hingewiesen, dass Tetrahydrocannabinol (THC), die psychoaktive Substanz in Marihuana, bei gefährdeten Personen die Psychose sogar verstärken kann. CBD-Öl hingegen trägt nur zur Verringerung der Psychose bei und kann sogar der durch Marihuanakonsum verursachten Psychose entgegenwirken.

  • Fördert die Gewichtsabnahme

Cannabidiol kann dazu beitragen, einen gesunden Blutzuckerspiegel aufrechtzuerhalten, Gene und Proteine zu stimulieren, die den Fettabbau unterstützen, und die Mitochondrien zu vergrössern, was die Kalorienverbrennung fördert.

CBD regt den Körper auch dazu an, weisses Fett in braunes umzuwandeln. Weisses Fett ist die Art von Fett, die in Form von “hässlichen” subkutanen Ablagerungen abgelagert wird, wenn wir an Fettdepots denken. Braunes Fett ist Fett, das sich in kleinen Ablagerungen anders verhält als weisses Fett. Es wird angenommen, dass braunes Fett die Gesundheit verbessert, indem es die Fähigkeit des Körpers verbessert, weisses Fett zu verbrennen, Wärme zu erzeugen und sogar den Blutzuckerspiegel zu regulieren.

  •   Verbessert die Herzgesundheit

Herzkrankheiten sind heute ein wachsendes Problem. Sie sind sogar die häufigste Todesursache in den Vereinigten Staaten. Eine gesunde Ernährung und ein gesunder Lebensstil haben für die Herzgesundheit oberste Priorität, aber CBD-Öl kann auch eine grossartige Lösung sein. Forschungsergebnissen zufolge verringert Cannabidiol die Verstopfung der Arterien, reduziert die durch Stress verursachte kardiovaskuläre Reaktion und kann den Blutdruck senken. Es kann auch den Cholesterinspiegel im Körper senken, was zu einem gesünderen Herzschlag und Herz führt.

Wie bereits erwähnt, ist CBD-Öl nützlich, um oxidativen Stress und Entzündungen zu verhindern. Beides sind häufig Vorläufer von Herzerkrankungen.

  • Verbessert den Zustand der Haut

CBD-Öl kann zur Behandlung von Hautkrankheiten eingesetzt werden. Studien zeigen, dass CBD-Öl ein hohes Potenzial zur Behandlung von Hautkrankheiten wie Ekzemen hat, indem es den abnormalen Zelltod stimuliert. Es kann auch dazu beitragen, die Ölproduktion in der Haut zu regulieren und Akne zu reduzieren. CBD enthält auch viele Nährstoffe wie Vitamin E, das zur Verbesserung und zum Schutz der Haut beiträgt.

  • Krebsbekämpfung

Die Rolle von CBD-Öl in der Krebstherapie muss noch weiter erforscht werden, aber was bisher bekannt ist, sieht vielversprechend aus. Nach Angaben der American Cancer Society kann CBD-Öl das Wachstum und die Ausbreitung bestimmter Krebsarten (bei Tieren) verlangsamen. Da es oxidativen Stress und Entzündungen bekämpft (beides wird mit Krebs in Verbindung gebracht), macht es Sinn, dass CBD-Öl bei der Bekämpfung von Krebszellen helfen kann.

  •  Verbessert motorische Störungen

Dies ist ein weiteres Gesundheitsproblem, bei dessen Bewältigung CBD helfen kann. Zu den motorischen Störungen, die diese Substanz unterstützt, gehören Dystonie sowie die Parkinson- und Huntington-Krankheit. CBD hat in erster Linie eine antioxidative und entzündungshemmende Wirkung, die einen grossen Einfluss auf die Verbesserung der Gesundheit einer Person haben kann, die mit primären und sekundären motorischen Störungen zu kämpfen hat.

4. CBD-Verwendung und Dosierung – wie geht das?

CBS-Produkte sind in verschiedenen Formen erhältlich: als Öl, Kapseln, Gummibärchen, Zäpfchen, Vape-Öle, topische Cremes und so weiter. Die Art der Anwendung hängt von Ihren persönlichen Vorlieben und der gewünschten Wirkung ab. Wer zum Beispiel unter Arthritisschmerzen leidet, verwendet vielleicht lieber eine Creme, die er auf die Gelenke aufträgt, um die Schmerzen zu lindern. Es spricht jedoch nichts dagegen, auch andere Methoden zu verwenden. Die Art der Anwendung von CBD hängt von der benötigten Dosis und der Wirkungsdauer von CBD ab.

Für die Einnahme von CBD und CBD-Öl gibt es keine bestimmte Regel. Das Ziel ist, dass die Cannabinoide in den Körper gelangen und die nötige Linderung verschaffen. Die meisten Menschen, die CBD verwenden, bevorzugen Lebensmittel oder Tinkturen, da deren Wirkung in der Regel länger anhält als bei anderen Verabreichungsmethoden. Inhalationen sind gut geeignet, um die Symptome innerhalb weniger Minuten zu lindern, aber die Wirkung ist nicht so lang anhaltend.

Es ist auch zu beachten, dass Sie nicht auf eine Methode beschränkt sind! Manche Menschen ziehen es vor, eine Methode morgens und eine andere abends einzunehmen. Manche Menschen ziehen es zum Beispiel vor, morgens Nahrungsergänzungsmittel oder Tinkturen einzunehmen und abends zu Hause zu verdampfen. Für welche Methode Sie sich entscheiden, hängt also von den gewünschten Ergebnissen, ihrer Dauer und der Bequemlichkeit ihrer Anwendung ab.

5. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, CBD einzunehmen:

  • Inhalationen

– Rauchen oder Dampfen? Gras oder Öl?

Die Inhalation von CBD ist eine bekannte, gut praktizierte und seit langem bestehende Methode. Jeder CBD-Anwender oder eine Person, die davon gehört hatte und es ausprobieren wollte, dachte zunächst an das Rauchen. Diese Methode wurde meist mit dem Rauchen von Cannabis in Verbindung gebracht, aber wer glaubt, dass Rauchen eine schlechte Wirkung auf die Lunge hat, kann eine viel gesündere Art der Inhalation von Cannabinoiden ausprobieren – die Verdampfung, für die man ein CBD-Öl verwenden kann, das speziell für eine solche Art der Verwendung hergestellt wurde.

Sie können auch Cannabissamen mit einem hohen CBD-Gehalt verwenden, aber diese Verwendungsmethode kann durch die Gesetze des Landes, in dem Sie wohnen, eingeschränkt sein. Eines bleibt jedoch unverändert: Die Verdampfung ist eine der schnellsten und effektivsten Methoden.

– Wie lange dauert es, bis verdampftes CBD-Öl seine Wirkung entfaltet?

Die Inhalation funktioniert am schnellsten, und Sie können einfach aufhören, sobald Sie das Gefühl haben, dass es genug ist. Dank dieser Methode werden die nützlichen Eigenschaften auf die schnellstmögliche Weise aktiviert. Innerhalb von 30 Minuten werden Sie die maximale Wirkung spüren, und die Wirkung wird etwa 1-4 Stunden anhalten, je nach der gewählten Dosierung.

  • Esswaren & Kapseln

Essbares CBD gibt es in Form von Lebensmitteln, Bonbons, Schokolade, Kaugummi oder in jeder anderen Form, die Sie sich vorstellen können.

Wie lange dauert es, bis CBD aus Lebensmitteln seine Wirkung entfaltet? / Wie lange hält die Wirkung an?

Die Dauer dieser Methode ist die längste, aber es dauert auch länger, bis die Wirkung einsetzt, da der Körper das CBD erst verstoffwechseln muss. Bei dieser Methode kann es 1 bis 2 Stunden dauern, bis man die Wirkung von CBD spürt, aber die Wirkung hält definitiv länger an.

Beim Verzehr von Lebensmitteln mit CBD haben Sie mehr Entscheidungsfreiheit, und die stärkste Nebenwirkung, die auftreten kann, ist ein Zustand der Müdigkeit. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass CBD bei Ihnen Angstzustände oder andere unangenehme Nebenwirkungen hervorruft.

  • Sublingual

Bei der sublingualen Methode wird CBD-Öl unter die Zunge genommen und für eine gewisse Zeit dort belassen. Normalerweise geschieht dies mit einer kleinen Pipette, die in einer Flasche mit CBD-Öl enthalten ist. CBD-Öl ist ein natürlicher und flüssiger Pflanzenextrakt, der genau nach der sublingualen Einnahme entwickelt wird. Sie können die Menge an CBD wählen, die Sie benötigen und verwenden möchten. 

– Wie schmeckt CBD-Öl? Aromatisiert oder nicht aromatisiert?

Das hängt von Ihren persönlichen Vorlieben ab. CBD-Öl hat einen erdigen und bitteren Geschmack. Wenn Sie den Geschmack von Cannabis mögen, werden Sie höchstwahrscheinlich auch den Geschmack von CBD-Öl mögen. Gleichzeitig gibt es viele Optionen mit verschiedenen Geschmacksrichtungen, wenn der erdige Geschmack nichts für Sie ist.

– Wie lange dauert es, bis die CBD-Tinktur ihre Wirkung entfaltet? / Wie lange hält die Wirkung an?

Die Einnahme von CBD unter der Zunge ist nach der Inhalation die zweitschnellste Methode. Die Wirkung von CBD hält etwa 15-60 Minuten an, und die maximale Wirkung tritt innerhalb von 1-2 Stunden ein. Die Wirkung hält zwischen 2 und 6 Stunden an. Manche Menschen nehmen diese Methode 3 Mal am Tag.

Da es sich bei CBD-Öl um einen relativ neuen Zusatzstoff handelt, ist die genaue Dosierung nicht genau festgelegt. Obwohl längere Studien erforderlich sind, gibt es keine nachgewiesene “Überdosierung” von CBD, und es treten bei jeder Dosierung nur sehr wenige Nebenwirkungen auf.

Wichtiger Hinweis: Obwohl CBD-Öl an sich sehr sicher ist, kann es auf unvorhersehbare Weise mit Medikamenten interagieren, insbesondere mit Opioiden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie sich über die Wechselwirkung Sorgen machen oder unsicher sind, ob Sie CBD-Öl für eine Ihrer Erkrankungen verwenden sollten. Ausserdem sollten Sie das richtige Produkt und den richtigen CBD-Produkthersteller wählen.

  • Transdermal

CBD-basierte Hautprodukte sind in Form von Salben, Cremes und Lotionen erhältlich. Topische Cremes sind nicht psychoaktiv und werden in der Regel zur Behandlung von Schmerzen, entzündlichen Hautausschlägen und bakteriellen Hautinfektionen verwendet. Es wird angenommen, dass Cannabinoide aufgrund ihrer starken entzündungshemmenden Eigenschaften eine gute Wirkung auf die Haut haben. In der Haut wurden sowohl CB1- als auch CB2-Rezeptoren gefunden, und es wird angenommen, dass das Endocannabinoid-System eine wichtige Rolle bei der Immunreaktion unserer Haut spielt.

Die CBD-Creme kann zur Schmerzlinderung (arthritische Schmerzen, Muskelschmerzen), bei Gelenkschwellungen, entzündlichen Hauterkrankungen, Akne, Schuppenflechte, Hautausschlag, bakteriellen Infektionen, Hautkrebs, Nacken- und Rückenschmerzen und sogar bei Nervenschmerzen eingesetzt werden – die Liste liesse sich fortsetzen.

CBD wird lokal bei Hautkrankheiten von Akne bis Ekzemen und sogar bei Gelenkschmerzen eingesetzt. Forschungsergebnissen zufolge hat sich CBD als stark entzündungshemmend erwiesen. Daher kann CBD bei Hautausschlägen, Akne oder anderen entzündlichen Hautkrankheiten helfen. CBD wirkt nicht nur bei Hautkrankheiten, sondern kann auch lokal zur Schmerzlinderung eingesetzt werden. Bei Arthritis, Rücken- oder Muskelschmerzen empfehlen wir die Anwendung von CBD-Creme in diesem Bereich. Sie wirkt besonders gut an Knien, Ellenbogen und Händen.

Studien haben gezeigt, dass CBD-Creme auch zur Behandlung von Tumoren und Hautkrebs eingesetzt werden kann.* Diese Studien haben gezeigt, dass CBD bei der Anwendung auf der Haut zur Hemmung des Wachstums und der Ausbreitung von Krebszellen beitragen kann. Die Cannabispflanze hat antibakterielle Eigenschaften, die MRSA bekämpfen können. MRSA ist eine bakterielle Infektion, die aufgrund ihrer Resistenz gegen viele Antibiotika viele Probleme verursacht.

*Wir empfehlen keine Selbstbehandlung mit CBD. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie an einer schweren Krankheit leiden, bevor Sie CBD einnehmen. 

Die CBD-Dosierung herausfinden:

Wenn Sie gerade erst mit der Einnahme von CBD beginnen, ist es empfehlenswert, CBD in kleinen Dosen einzunehmen und sorgfältig zu beobachten, was passiert. Der Körper und die Gründe für die Verwendung von CBD sind bei jedem Menschen anders, und die Standarddosis wird nicht für jeden geeignet sein. Wir empfehlen den Nutzern zu experimentieren, bis sie ihre ideale Dosierung gefunden haben.

6. Maximieren Sie die Vorteile von CBD

Nachdem wir nun alle bekannten Einnahmemöglichkeiten, Dosierungen und Produkte mit CBD kennengelernt haben, ist es an der Zeit, die Frage zu beantworten, wie Sie die Vorteile von CBD für Ihre Gesundheit, Ihren Körper und Ihre mentale Gesundheit maximieren können. 

Bei der sublingualen Einnahme von CBD brauchen Sie eine kluge Strategie. Wir haben gelernt, dass die Einnahme von CBD unter der Zunge es dem Speichel ermöglicht, CBD und seine Vorteile schnell in den Blutkreislauf zu bringen, so dass Sie all das gute Zeug fast im Handumdrehen spüren, oder zumindest viel schneller im Vergleich zur oralen Einnahme über den Verdauungstrakt. Es gibt jedoch einen einfachen Trick, um die Wirkung sofort zu maximieren: Halten Sie es einfach länger unter der Zunge, bevor Sie diese wenigen Tropfen schlucken. Lassen Sie es einfach ein paar Minuten unter der Zunge liegen, kein Grund zur Eile, je länger, desto besser. Auf diese Weise wird Ihr Körper das CBD schnell aufnehmen und Sie werden die Entspannung fast sofort spüren.

Ein nicht minder wichtiger Ratschlag ist, dass Sie versuchen sollten, Fettsäuren zu konsumieren, wenn Sie Ihr CBD in irgendeiner Form zu sich nehmen. 

Laut einer Studie aus dem Jahr 2016, die von Wissenschaftlern untersucht wurde, führt die Einnahme von Fettsäuren bei der Einnahme von CBD zu folgendem Ergebnis: 

“Die gleichzeitige Verabreichung von Nahrungsfetten oder pharmazeutischen Lipid-Hilfsstoffen kann die systemische Exposition gegenüber oral verabreichtem Cannabis oder Arzneimitteln auf Cannabisbasis erheblich erhöhen.”

Das bedeutet im Grunde, dass die Einnahme von CBD in jeglicher Form und die Zugabe von Fettsäuren zu Ihrer Ernährung unweigerlich zu einer Steigerung der CBD-Wirkung führt, d.h. es wirkt sich positiv auf Ihren gesamten Körper aus. Sie können entweder ein Abendessen oder ein Abendessen voller erwähnter Fettsäuren zu sich nehmen, und davor oder danach CBD in irgendeiner Form einnehmen, die Ihnen am meisten zusagt, um eine maximale Wirkung zu erzielen. Diese Fettsäuren erreichen ihre höchste Konzentration in Kaltwasserfischen wie Thunfisch, Hering, Sardinen oder Lachs; Fettsäuren sind auch in Nüssen, Avocado, Kokosnussöl, Chiasamen und so weiter enthalten. Sie können also aus einer breiten Palette von Produkten wählen, die Sie in Ihren täglichen Ernährungsplan aufnehmen können, und das ist auch noch sehr gesund. Diese Produkte werden im Grunde genommen Ihr Verdauungssystem zusammen mit CBD tragen, so dass CBD seine Vorteile noch weiter extrahieren kann und die Wirkung von CBD sowohl verlängert als auch verstärkt wird. 

Eine weitere Möglichkeit, den gewünschten Nutzen von CBD zu maximieren, besteht darin, mit den Dosierungen zu experimentieren. Vielleicht sind Sie ein erfahrener Konsument, aber Sie haben das Gefühl, dass das CBD in letzter Zeit nicht mehr ganz so wirksam ist wie früher, oder Sie fangen gerade erst an. Keine Sorge, das Wichtigste ist, dass sich Ihr Körper an CBD gewöhnt, d.h. Sie werden auch bei geringer Dosierung noch eine Wirkung spüren, aber es kommt immer auf das gewünschte Ergebnis an. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie eine stärkere Wirkung haben wollen, dann steigern Sie langsam die Dosis. 

7. Wie man CBD-Produkte verwendet

  • Unter der Zunge

Zum Beispiel CBD-Öl unter die Zunge, falls Sie gerade erst anfangen. Vergewissern Sie sich, dass Sie heute etwas gegessen haben, oder dass Ihre letzte Mahlzeit 20-30 Minuten zurückliegt.

– Wir empfehlen, die niedrigste CBD-Konzentration von 5% zu nehmen, vertrauen Sie uns. Zuerst solltest du 1 Tropfen unter die Zunge geben und 1-3 Minuten einwirken lassen, bis er sich auflöst. Mit der Zeit können Sie entweder die Menge der Tropfen oder die Verweildauer unter der Zunge erhöhen, und wenn Sie sich bereit fühlen, können Sie zu einem höheren Prozentsatz wechseln, in unserem Katalog haben wir eine Konzentration von bis zu 30%.

– Falls Sie bereits genug CBD probiert haben und die Wirkung verstärken möchten, empfehlen wir Ihnen eine stärkere CBD-Konzentration wie 15-30%, z.B. 20% MCT CBD Öl oder CBD Öl Regular 20%. Vielleicht möchten Sie zuerst 1 Tropfen ausprobieren, aber wenn Sie wissen, was Sie tun, dann nehmen Sie 3-5 Tropfen und versuchen Sie, es mindestens 5 Minuten lang unter der Zunge zu halten, um die maximale Wirkung zu erreichen. Seien Sie vorsichtig und stürzen Sie sich nicht gleich in die Tiefe, gehen Sie es langsam an und experimentieren Sie, schliesslich kann Ihnen niemand raten, wie Sie am besten mit Ihrem Körper umgehen, sondern nur Ihr Körper.

Denken Sie daran, zuerst auf die Reaktion Ihres Körpers zu hören, das bedeutet nicht, dass Sie heute mit 5 % 1 Tropfen beginnen und morgen auf 3 Tropfen 15 % CBD-Öl umsteigen, das kann gefährlich sein und zu Müdigkeit und Übelkeit führen, seien Sie einfach vorsichtig und gehen Sie mit der erforderlichen Vorsicht vor. Beginnen Sie immer mit einer niedrigen Dosis, egal wie erfahren Sie sind, es ist besser, auf Nummer sicher zu gehen. Wenn Sie eine bestimmte Dosis lange genug eingenommen haben und das Gefühl haben, dass Sie mehr brauchen, versuchen Sie es zunächst mit einem winzigen Unterschied (1 Tropfen mehr oder 1 Minute mehr unter der Zunge, aber nicht der Sturzflug von der Klippe). Denn es ist immer eine Herausforderung zu erkennen, wann gut zu gut genug wird und dann über das Gute hinausgeht, also denken Sie sorgfältig und klar nach, bevor Sie sich auf eine neue prozentuale Konzentration oder mehr Tropfen stürzen. 

  • Konsistenz

Dies ist der wahre Schlüssel zur Maximierung der besten Eigenschaften von CBD. Denken Sie daran, dass CBD keine Droge ist und nicht als Dankeschön für gute Arbeit oder nach einem langen Tag eingenommen werden muss, es ist eine natürliche und wohltuende Ergänzung zu Ihrem täglichen Leben und kein “Genuss”. Daher müssen Sie sich nicht jedes Mal ermutigen, bevor Sie CBD nehmen, Sie müssen sich seine Wirkung nicht verdienen, Sie können es einfach so nehmen, ohne besonderen Grund.

Die meisten Menschen nehmen es, wenn sie sich ruhig oder entspannt fühlen wollen, ohne dass sie gewinnen müssen. Also, wenn Sie konsequent mit Ihrem CBD und es ist perfekt Dosierung für Sie, es wird absolut zeigen, alle seine grossen Vorteile nicht nur für 1 Zeit, sondern im Allgemeinen, wie eine bessere Schlafrhythmus, bessere Ernährung, gesenkt Angst und Stress auf einer täglichen Basis, klingt wie ein fairer Deal, nicht wahr? Gehen Sie es einfach langsam an und machen Sie sich keinen Stress, wenn Sie einen oder zwei Tage oder einen Monat aussetzen, sondern nutzen Sie es so, wie Sie es für richtig halten. 

  • Vaping

Marry Jane’s Produkte haben CBD-Vollsortimenter im Sortiment, wie zum Beispiel E-Liquids zum Dampfen. Diese THC-freien E-Liquids sind so konzipiert, dass sie den so genannten “Entourage”-Effekt haben, der das höchste Mass an Vorteilen bietet, weil mehrere Cannabinoide, Terpene und Fettsäuren miteinander kombiniert werden, die aus reinen CBD-Hanfblüten gewonnen werden. Auf diese Weise interagiert es mit Ihrem Körper auf die natürlichste und vorteilhafteste Weise für Ihre Gesundheit und bietet alle Vorteile zur gleichen Zeit.

Es ist auch bekannt, dass man CBD besser nutzen kann, wenn man versucht, es nicht in den Verdauungstrakt gelangen zu lassen, sondern es direkt in den Blutkreislauf gelangen zu lassen. Dies kann leicht erreicht werden, indem man einfach E-Liquid verdampft, reine getrocknete Pflanzen raucht oder Öle unter der Zunge verwendet. Wenn Sie nicht rauchen oder das Öl oral einnehmen möchten, empfehlen wir Ihnen, das Öl auf die Haut oder in die Nähe der Nase aufzutragen. Auf diese Weise können Sie die Dämpfe riechen, und die Haut nimmt es auch recht schnell auf, ohne dass Sie CBD zu sich nehmen müssen.

  • Sport-Körpergels

Wenn Sie auf der Suche nach einer Möglichkeit sind, Muskelkater oder einen Mückenstich zu lindern, ohne dabei Angstzustände oder andere Probleme in Kauf nehmen zu müssen, ist es eine gute Gelegenheit, einen Blick auf die Sport-Körpergels zu werfen, die es in kühlender und wärmender Ausführung gibt, so dass die Linderung genau dort eintritt, wo sie gebraucht wird, und Ihnen ein direktes Ergebnis an Ort und Stelle garantiert.

8. Nachwehen

Heutzutage sind CBD-Produkte der neueste Trend für Selbstfürsorge und Selbstliebe. Obwohl CBD schon seit geraumer Zeit bekannt ist, wird es erst jetzt von Wissenschaftlern gründlich getestet und in verschiedenen Kreisen besprochen. Jedes Jahr entdecken immer mehr Menschen seine reinen und natürlichen positiven Eigenschaften für unseren Geist und Körper, und das ist sehr aufregend. Immer mehr junge Menschen weigern sich, Drogen und Alkohol zu konsumieren, und wechseln langsam zu sichereren Optionen, jedoch mit dem garantierten Ergebnis einer leichten Entspannung und eines Stressabbaus. CBD bietet Ihrem Körper in der Tat zahlreiche grossartige Eigenschaften, von denen einige wissenschaftlich bewiesen wurden und andere noch erforscht werden, aber es gibt viele Menschen, die beweisen, dass es tatsächlich funktioniert, aber der strengste Richter werden Sie sein, nachdem Sie es selbst ausprobiert haben. 

CBD, in jeglicher Form eingenommen, wird Ihnen Stress und Ängste nehmen, sogar die schlimmsten sozialen Ängste, es ist grossartig bei der sofortigen Linderung jeglicher Art von Schmerzen – innerlich oder äusserlich, es wird Ihren Schlaf und Ihre Ernährung verbessern. Bei Marry Jane gibt es CBD-Produkte in verschiedenen Formen, und jedes von ihnen ist auf seine eigene Weise vorteilhaft, vereint durch eine einfache Sache – Sorgfalt. Wir kümmern uns um die Produkte, die wir herstellen, und um die Ergebnisse, die Sie erhalten werden. Das bedeutet, dass wir nur unser CBD aus eigenem Anbau verwenden und es immer von einem unabhängigen Labor getestet wird, was eine schlechte Qualität des Endprodukts ausschliesst. 

Sobald Sie Ihre Lieblingsprodukte gefunden haben, oder einfach nur die Türen zur CBD-Welt betreten, wird sich Ihr Spiel für immer verändern, und das garantiert immer auf eine gute Art und Weise. Garantiert psychoaktives – freies Gefühl, und CBD wird Ihr tägliches Leben nicht beeinträchtigen, sondern nur Ihr Denken, Ihre Gefühle und Emotionen verbessern. 

Die Art und Weise, wie Sie CBD verwenden, wird tatsächlich bestimmen, wie Sie sich fühlen werden, ob CBD sofort wirkt oder ein paar Stunden braucht, um durch Ihr Verdauungssystem und in Ihren Blutkreislauf zu gelangen. Lassen Sie uns noch einmal die Do’s und Don’ts in Bezug auf CBD festlegen, damit Sie sicherstellen können, dass Sie bei einem wichtigen Geschäftstreffen keine übermässige Schläfrigkeit erleben. 

Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen geholfen hat, Ihre persönlichen Grenzen zu verstehen und zu wissen, wie Sie bei der Dosierung vorgehen sollten, denn es ist in der Tat wichtig, sich nicht selbst zu überfordern. Wenn Sie wissen, welche Art von Dosierung Sie benötigen, ist es keine gute Idee, vor einem wichtigen Treffen oder einer Veranstaltung mit höheren Dosen zu experimentieren, da Sie nie wissen können, wie Ihr Körper darauf reagieren wird. CBD ist nachweislich sicher und nicht psychoaktiv, aber seine Nebenwirkungen sind Übelkeit und Müdigkeit, was nicht sehr angenehm ist. 

Wenn du zum Beispiel ein paar Gummibärchen oder Kapseln mit CBD gegessen hast, ist es wichtig, dass du ungefähr weisst, wie lange es dauert, bis dein Körper es aufnimmt und du die Wirkung spürst, ob es nun 40 Minuten oder 2 Stunden sind, ist sehr individuell. Halten Sie Ihre Ernährung konstant und versuchen Sie nicht, 40 Schokoriegel und Chips mit CBD zu werfen, wenn Sie täglich Salate und gedünstetes Fleisch essen. Weichen Sie nur nicht zu weit von dem ab, was Sie normalerweise tun, und denken Sie daran, dass Beständigkeit der Schlüssel ist. 

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie sich schon mit kleinen CBD-Dosen grossartig fühlen. Wie bereits erwähnt, ist jeder Mensch einzigartig, und wenn jemand seine ersten CBD-Erfahrungen mit 10 Zügen am Stück gemacht hat, heisst das nicht, dass 1 Zug für Sie bereits gut genug ist. Laufen Sie nicht anderen hinterher, sondern machen Sie es einfach selbst. Wenn Sie die Möglichkeit haben, CBD-Öl unter der Zunge auszuprobieren, fangen Sie mit 1 Tropfen an, anstatt z.B. mit 5, langsam bedeutet nicht schlecht.

Indem Sie mit langsamen und kleinen Dosen beginnen, lernen Sie sofort, wie Ihr Körper reagiert, und Sie werden wissen, welche Dosierung Sie brauchen, auch wenn Sie schon Erfahrungen gemacht haben. Wenn Sie z.B. jeden Abend 1 Tropfen 15%-iges Öl nehmen und dann einen Monat Pause machen, ist es am besten, wenn Sie es mit 10%-igem Öl alle 2-3 Tage versuchen, weil sich Ihr Körper vielleicht etwas verändert hat. Es ist immer eine gute Idee, Ihren Arzt zu konsultieren, bevor Sie etwas Neues ausprobieren oder zu stärkeren Dosen wechseln. 

Seien Sie nett zu sich selbst, erzwingen Sie nichts, wenn es nicht funktioniert. Wenn Sie das Gefühl haben, dass CBD nicht so gut für Sie ist, und Sie alle möglichen Arten der Einnahme ausprobiert haben, dann erzwingen Sie es nicht. Erzwingen Sie nicht, dass CBD schneller wirkt. Wenn Sie eine Schachtel Ölkapseln haben und wollen, dass es innerhalb von 2 Minuten wirkt, wird das nicht passieren, Sie müssen nicht 25 davon essen. Entspannen Sie sich einfach, lassen Sie sich von der Akzeptanz anstecken und geniessen Sie die Zeit, die Sie haben. Wir werden nicht versuchen, Dir Angst zu machen, was passieren kann, wenn Du eine Überdosis nimmst, normalerweise ist es nichts Ernstes, nur vielleicht Kopfschmerzen, Magenschmerzen und vielleicht ein Badezimmer-Notfall. Mach dir keine Sorgen, du wirst keine Psychoaktivität bekommen und betrunken am Steuer erwischt werden, es ist absolut sicher in dieser Hinsicht, aber was macht es für einen Spass, mit Müdigkeit zu fahren? Nichts. 

Sie sollten wirklich darauf achten, die Gebrauchsanweisung der CBD-Produkte, die Sie einnehmen wollen, genau zu lesen. Da es keinen absoluten Standard gibt, auf den sich alle CBD-Hersteller geeinigt haben, unterscheiden sich das CBD und die Produkte, die CBD enthalten, von Unternehmen zu Unternehmen. Das kann mit unterschiedlichen Kombinationen von Ölen beginnen und sogar damit enden, dass das Produkt, das Sie haben, eigentlich ein Placebo ist und nur einen sehr geringen CBD-Anteil in seinen Inhaltsstoffen hat. Vergewissern Sie sich, dass Sie Ihr CBD von einem zuverlässigen Unternehmen beziehen, am besten von einem unabhängigen Labor, damit Sie sicher sein können, dass die angeblichen Marketingstrategien mit der Realität übereinstimmen.

Auch die Art und Weise, wie jedes Unternehmen CBD anbaut und züchtet, kann sich unterscheiden, ebenso wie die Art und Weise der Produktion, denn dies beeinflusst definitiv die endgültige Wirkung des Produkts. Lesen Sie das Etikett sorgfältig durch, vergewissern Sie sich, dass das Cannabidiol in Innenräumen angebaut wurde, am besten von einem unabhängigen Labor getestet wurde, und stellen Sie sicher, dass es eine reine CBD-Konzentration ohne jegliche chemische Zusätze enthält. Danach lesen Sie einfach die Gebrauchsanweisung und befolgen Sie diese zumindest bei den ersten Malen, das spart Zeit und Energie. Bitte vermeiden Sie es, CBD in irgendeiner Form einzunehmen, ohne vorher das Etikett zu lesen, da es sonst zu unerwünschten Folgen wie Überdosierung, minderwertige Produkte usw. kommen kann. 

Wenn Sie irgendwelche Medikamente einnehmen, vergewissern Sie sich, wie diese mit CBD interagieren. CBD ist an sich sehr sicher und natürlich, aber nur Ihr Arzt kann Ihnen sagen, ob es mit der Wirkungsweise Ihrer Medikamente interferiert. Es beeinflusst nicht unbedingt die Medikamente, die Sie einnehmen, aber es wirkt sich auf Ihre Nervenenden und Hormone aus und kann daher den Stoffwechsel in Ihrer Leber beeinflussen, wenn es auf eine Art und Weise wirken soll, und wegen CBD kann das Gegenteil passieren. CBD kann auch mit einigen Kräutern und Nahrungsergänzungsmitteln, die Sie einnehmen, in Wechselwirkung treten, also informieren Sie Ihren Arzt über CBD, damit er die Risiken für Sie berechnen kann.

Da der CBD-Markt nicht von den Behörden überwacht wird, können Unternehmen, die CBD herstellen, alle Informationen auf dem Etikett anbringen, die sie für richtig halten. Einige Unternehmen können ihre Kunden betrügen, indem sie behaupten, ihr Produkt enthalte CBD, obwohl dies in Wirklichkeit nicht der Fall ist. Und wenn das noch nicht genug ist, ist es möglich, CBD-Produkte von schlechter Qualität zu finden, wenn einige Unternehmen Butan oder Hexan zu ihren Produkten hinzufügen, was natürlich die Qualität der Endprodukte drastisch senkt, was zu Kopfschmerzen und Müdigkeit des Benutzers führt, und das wollen Sie nicht. Um solche minderwertigen Produkte zu vermeiden, müssen Sie recherchieren und CBD-Produkte nur von zuverlässigen Unternehmen mit gutem Ruf und Qualitätsnachweis beziehen. Sie können mehr über die Philosophie und Geschichte von Marry Jane erfahren, indem Sie auf den Link klicken. 

Denken Sie immer daran, dass CBD Ihre Gesundheitsprobleme nicht im Handumdrehen lösen oder zum Verschwinden bringen wird. Ja, es wird einige Ihrer Beschwerden drastisch lindern, vielleicht sogar einen grossen Teil davon, wie z.B. soziale Ängste, erektile Dysfunktion, Muskelschmerzen usw., aber es wird keine Wunder vollbringen und z.B. Lupus heilen können. Vergewissern Sie sich also, dass Ihr aktueller Gesundheitsplan und Ihre Medikamente durch CBD nicht unterbrochen oder beeinträchtigt werden, denn wir wollen, dass Sie CBD nur wegen seines Nutzens verwenden und nicht, um sich selbst zu schaden. 

CBD ist nicht das ultimative Heilmittel, aber es ist definitiv etwas, das Ihr tägliches Leben verbessern wird, Ihre Stimmung, Ihre Verdauung und so weiter und so fort. 

Sobald man anfängt, CBD in irgendeiner Form zu verwenden, kommen einem immer mehr Ideen und verschiedene Dosierungsvorschläge in den Sinn, denn jeder Körper ist einzigartig. Es gibt keine spezielle Regel, wie man CBD richtig anwendet, sondern nur auf der Grundlage der eigenen Erfahrung (nachdem man sich sorgfältig über das Etikett informiert hat). Alles, was oben erwähnt wurde, sind Pro-Tipps, die Ihre Erfahrung mit CBD unvergesslich machen und Ihnen helfen, viel Zeit zu sparen, die aber kein Muss sind. Vielleicht entwickeln Sie bei der Einnahme von CBD Ihre eigene Technik oder ein Ritual, mit dem Sie die besten Eigenschaften von CBD zu Ihrem Vorteil nutzen können. 

8. Quelle:

  1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7558665/
  2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5009397/
  3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5009397/
  4. https://www.healthline.com/health/the-entourage-effect
  5. Nagarkatti, P., Pandey, R., Rieder, S., Hegde, V. and Nagarkatti, M. (2009). Cannabinoids as novel anti-inflammatory drugs. Future Medicinal Chemistry, 1(7), pp.1333-1349. 
  6. Bruni, N., Della Pepa, C., Oliaro-Bosso, S., Pessione, E., Gastaldi, D. and Dosio, F. (2018). Cannabinoid Delivery Systems for Pain and Inflammation Treatment. Molecules, 23(10), p.2478. 
  7. https://marryjane.com/blog/cbd-flowers-ultimate-guide-2022-everything-you-need-to-know/ 
  8. https://marryjane.com/blog/cbd-gel-what-is-it-and-will-it-help-with-muscle-recovery/ 
  9. https://marryjane.com/blog/cbd-oil-ultimate-guide-2022/ 
  10. https://marryjane.com/blog/cbd-e-liquids-everything-you-need-to-know/
WEITERE INTERESSANTE ARTIKEL
Wie reinigt man ein Vape-Gerät?
Autofahren und CBD: Ist es sicher zu kombinieren?
Cannabis-Verbindungen und COVID-19