Wöchentliche Nachrichtenzusammenfassung: 13. August 2021

Willkommen zur Wöchentlichen Nachrichtenzusammenfassung präsentiert von Marry Jane! Heute stellen wir Ihnen sieben brandaktuelle Nachrichten aus der CBD- und CBD-bezogenen Welt vor. Mit anderen Worten: alles, was Sie wahrscheinlich bereits interessiert, wenn Sie planen, CBD-Produkte zu konsumieren oder dies bereits tun. Los geht’s!

Gibraltar bereitet ein Gesetz vor, das die Einfuhr, Ausfuhr, Herstellung und Lieferung von medizinischem Cannabis erlaubt

Heute beginnen wir an der Südspitze des europäischen Kontinents, in Gibraltar. Der Gesundheitsminister des Territoriums hat vor dem Parlament angekündigt, dass die Regierung bald ein Gesetz zur Schaffung einer gut regulierten medizinischen Cannabisindustrie in Gibraltar veröffentlichen wird. Diese Gesetzgebung wird die Produktion, den Import, den Export, die Vermarktung und die Lieferung von Cannabis für medizinische und verwandte Zwecke regeln, einschließlich der Schaffung von hochwertigen Arbeitsplätzen.

Idaho sagt, es sei bereit, dem USDA bald ein Cannabisprogramm vorzulegen

Wir überqueren den Atlantik und kommen in die Vereinigten Staaten. Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums von Idaho (ISDA) könnte der Staat ab Mitte Oktober Anträge auf Hanflizenzen entgegennehmen, und der Anbau könnte im nächsten Frühjahr beginnen. Im April unterzeichnete Gouverneur Brad Little das Hanfgesetz des Bundesstaates, das die Produktion, den Verkauf und die Verarbeitung von Industriehanf gemäß den ISDA-Vorschriften legalisiert. Die Lizenzen werden Erzeugern und Verarbeitern angeboten. CBD ist nach den Bestimmungen des Gesetzes illegal. Idaho ist übrigens der letzte der US-Bundesstaaten, der ein Cannabisprogramm einführt.

Der Staat Washington wird die für den Verkauf in anderen Staaten hergestellten Extrakte zertifizieren

Das Landwirtschaftsministerium des Bundesstaates Washington wird mit der Zertifizierung von Cannabisextrakten beginnen. Im Rahmen des neuen Programms können Verarbeiter, die Hanfextrakte zur Verwendung als Lebensmittelzutat herstellen wollen, ein Hanfextrakt-Zertifikat beantragen, das die Einhaltung der Anforderungen des Staates Washington in Bezug auf Kontrollen und gute Herstellungspraxis garantiert. Diese Produkte können jedoch nur außerhalb des Bundesstaates verkauft werden. CBD und andere Hanfextrakte sind in Washington als Nahrungsergänzungsmittel verboten, dürfen aber im zwischenstaatlichen Handel vermarktet werden.

Brasilianischer Kongressabgeordneter fordert Gesetzgebung zu Industriehanf und medizinischem Cannabis zur Ankurbelung der Wirtschaft

Wir bewegen uns jetzt nach Süden. Während eines von der brasilianischen Anwaltskammer veranstalteten Seminars über die gegenwärtigen und künftigen Herausforderungen des Rechtsrahmens für medizinisches Cannabis bekräftigte der brasilianische Kongressabgeordnete João Carlos Bacelar Batista die Bedeutung der Hanfregulierung in seinem Land. “Sie ist notwendig für die Wirtschaft und die Gesundheit Brasiliens. Lassen Sie uns die Gegner besiegen und zeigen, dass wir nur gewinnen können”, sagte der Abgeordnete. Er wies auch darauf hin, dass Industriehanf keine psychotropen Substanzen enthält und Tausende von Verwendungsmöglichkeiten in einer Vielzahl von Industriezweigen hat, z. B. in der Pharma-, Textil-, Recycling-, Automobil-, Lebensmittel- und Getränkeindustrie, im Bauwesen und in der Agrarindustrie.

Paraguay exportiert als erstes Land Lateinamerikas Bio-Hanfsamen nach Europa

20 Tonnen zertifizierte Bio-Hanfsamen, die während der Sommeranbausaison 2020-2021 in Paraguay angebaut wurden, sind in die Europäische Union exportiert worden. Es wird angenommen, dass Paraguay nach Kanada und China das dritte Land ist, das Hanfsamen in die Europäische Union exportiert.

Gesetzentwurf zur Entkriminalisierung von Cannabis findet im israelischen Parlament keine Mehrheit

Ein Gesetzentwurf zur Entkriminalisierung des Freizeitkonsums von bis zu 50 Gramm und 15 Samen Cannabis für den persönlichen Gebrauch und zur Neueinstufung von CBD als Nahrungsergänzungsmittel hat im israelischen Parlament (Knesset) keine Mehrheit gefunden. Der vorgelegte Gesetzentwurf wurde mit 52 zu 55 Stimmen abgelehnt. Da der Gesetzentwurf nicht angenommen wurde, muss die Koalition weitere sechs Monate warten, bevor sie erneut versuchen kann, ihn dem Knessetplenum zur zweiten Abstimmung vorzulegen.

Australien führt Studie über Entourage-Effekt von Cannabis durch

Und wir möchten die heutige Ausgabe mit einigen wissenschaftlichen Neuigkeiten beenden. Die Lambert-Initiative für Cannabinoid-Therapeutika der Universität Sydney hat Untersuchungen durchgeführt, die zeigen, dass Hanfextrakte Mäusen über einen “pharmakokinetischen Umgebungs”-Mechanismus hohe Konzentrationen von Cannabinoidsäuren zuführen können. Diese Konzentrationen sind höher als wenn sie als einzelnes Molekül verabreicht werden. Der Extrakt lieferte nach oraler Verabreichung an Mäuse 14-mal höhere Konzentrationen von Cannabidiol-Säure (CBDA) in den Blutkreislauf. Die Hauptautorin der Studie, Dr. Lyndsey Anderson, sagte: “Dieses Ergebnis eröffnet uns einen Weg, um zu erforschen, warum einige Cannabisextrakte beim Menschen bereits bei niedrigeren Dosen pharmakologische Wirkungen zeigen”.

Abschließende Überlegungen

Unser Wöchentliche Nachrichtenzusammenfassung für heute ist zu Ende. Schauen Sie wieder auf unserem Blog vorbei, um weitere interessante Interviews, informative Artikel und Nachrichtenzusammenfassungen zu lesen. Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und bleiben Sie gesund!

Other intersting reading
Lernen Sie das Marry Jane-Team kennen: Interview mit Joanna Erbland (Teil 1)
Was sind Terpene und was sollten Sie über sie wissen?
Ist CBD-Öl vegan?