Wöchentliche Nachrichtenzusammenfassung: 23, Juli 2021

Heute ist Freitag, also ist es Zeit, einen Blick auf das zu werfen, was in der CBD und CBD-verwandten Welt letzte Woche passiert ist. Lassen Sie uns herausfinden, was die wichtigsten Nachrichten Highlights und Trends in der Welt der CBD-Produkte waren.

Ein Meilenstein für deutsches medizinisches Cannabis, das als die ersten selbst angebauten Blüten an Patienten*innen verteilt wurde

Unsere Reise beginnt in Deutschland. Erstmals steht deutschen Patient*innen selbst angebautes medizinisches Cannabis zur Verfügung. Auf einer 6.000 Quadratmeter großen Anlage in Neumünster, etwa 65 Kilometer von Hamburg entfernt, wurde das erste medizinische Cannabis nach dem Standard der Europäischen Guten Herstellungspraxis (EU-GMP) angebaut. Bisher musste Deutschland auf Einfuhren vor allem aus den Niederlanden und Kanada zurückgreifen, nachdem im März 2017 das Betäubungsmittelgesetz geändert worden war, um Ärztinnen und Ärzten zu ermöglichen, schwerkranken Patienten*innen   Medikamente auf Cannabisbasis zu verschreiben.

Ukrainisches Parlament stimmt der Legalisierung von Cannabis im Land nicht zu

Das ukrainische Parlament hat in seiner ersten Sitzung kein Gesetz zur Legalisierung von Cannabis verabschiedet. 184 Abgeordnete stimmten dafür, was unter den 226 erforderlichen Stimmen lag. Die Lagerung und Einfuhr von Cannabis wird aus- und inländischen Bürger*innen in der Ukraine nur in den Mengen erlaubt, die in den ärztlichen Rezepten für solche Patienten*innen angegeben sind.

Colorado kündigt neue Regeln für die Prüfung von Hanfprodukten auf THC an

Gehen wir weiter in die Vereinigten Staaten. In Colorado hat das staatliche Gesundheitsministerium eine neue Reihe von Regeln für die Prüfung von Cannabisprodukten eingeführt, und einige der Anforderungen sind strenger als die für Cannabisprodukte. Ab dem 1. Juli müssen alle Hanfprodukte (Lebensmittel, Lebensmittelzusatzstoffe und hanfhaltige Kosmetika) angeben, wie viele Milligramm THC insgesamt enthalten sind. Darüber hinaus sind Untersuchungen auf Mikroben (Salmonellen, E.coli, Hefe und Schimmel sowie Mykotoxine wie Aflatoxin B1) erforderlich. Ausserdem müssen ab dem 1. Oktober alle Hanfnahrung und Beauty-Produkte auf über 100 Pestizide getestet werden.

US-Konzern sagt, dass bis 2030 die Cannabissaatgut-Produktion dominieren wird

Laut einem Bericht des National Industrial Hemp Council (NIHC) wird die von CBD zugelassene Anbaufläche auf 2,78% aller US-Felder sinken, während Cannabis für die Saatgutproduktion in zehn Jahren das dominierende Produkt sein wird. Da CBD in diesem Jahr auf 82% aller lizenzierten Hanfflächen in den USA angebaut wurde, rechnet das NIHC mit einer Steigerung der Saatgutproduktion auf 65,8% der Gesamtfläche, während die Saatgutproduktion für Cannabisstiele bis 2030 31,4% erreichen wird.

Apple erlaubt nun Cannabisunternehmen, sich in ihrem App Store aufzulisten

Apple wird die Auflistung der Cannabis-Lieferdienste in seinem App Store nicht mehr verbieten. Die Richtlinie wurde letzten Monat aktualisiert, um das Verbot aufzuheben, wenn auch mit einigen Einschränkungen. Anwendungen müssen geografisch auf Gerichtsbarkeiten beschränkt sein, in denen Cannabis legal ist, und das Programm muss “von einer juristischen Person bereitgestellt werden, die den Service bereitstellt, nicht von einem separaten Entwickler”. Bei Marry Jane unterstützen wir nur die legale Verwendung von Cannabisprodukten. Bitte überprüfen Sie die entsprechenden Gesetze, bevor Sie solche Produkte einnehmen.

Trinidad und Tobago veröffentlicht Plan zur Regulierung von medizinischem Cannabis

Nach vielen Verzögerungen haben die Abgeordneten von Trinidad und Tobago ihre Pläne zur Legalisierung und Regulierung von Cannabis für medizinische, wissenschaftliche und religiöse Zwecke vorgestellt. Der Gesetzentwurf legt den rechtlichen Rahmen für die Cannabis-Lizenzierungsbehörde von Trinidad und Tobago fest. Die nächste Phase des Gesetzesentwurfs wird in den kommenden Wochen erfolgen. Zu diesem Zeitpunkt wird das Repräsentantenhaus darüber debattieren und abstimmen, ob es die Empfehlungen des Ausschusses ganz oder teilweise annehmen und das Cannabis-Kontrollgesetz entsprechend geändert werden soll. Wird der Gesetzesentwurf angenommen, geht er an den Senat über.

Die gesammelten Daten zeigen, dass 15,9 Millionen Australier*innen die Entkriminalisierung von Cannabis unterstützen

Die nationale Umfrage Drug Strategy Household wird vom Australian Institute of Health and Welfare durchgeführt. Eine konkrete Frage der Befragten war: “Glauben Sie, dass der Besitz von Cannabis für den persönlichen Gebrauch eine Straftat sein sollte?” Die Daten zeigen, dass 15,9 Millionen Australier der Meinung sind, dass Cannabis entkriminalisiert werden sollte. Obwohl medizinisches Cannabis auf Bundesebene legal ist, ist der Besitz und Konsum von Cannabis zu Freizeitzwecken im ganzen Land immer noch illegal, mit Ausnahme des australischen Hauptstadtgebiets, wo es für Freizeitzwecke legalisiert wurde.

Abschliessende Überlegungen

Das waren die Nachrichten-Highlights dieser Woche. Wir hoffen, dass Sie diese Zusammenfassung nützlich finden, und vergessen Sie nicht, unserem Blog zu folgen, um über die wichtigsten Ereignisse im Zusammenhang mit CBD aus der ganzen Welt auf dem Laufenden zu bleiben. Bis bald!

Other intersting reading
Ergänzen sich CBD und die Keto-Diät?
Wöchentlicher News Feeds Digest: Mai 14, 2021
Finden Sie Ihre perfekte Wahl zwischen Vollspektrum, Breitbandspektrum und CBD-Isolat